Comic Empfehlungen können einem bei der Wahl eines Comcis helfen, oder eher dazu führen, das man einen großen Bogen, um selbigen macht. So wurde mir die Geschichte um American Gods als nicht so gut angepriesen. Der Comic – vor allem das Cover – machten mir aber Lust auf mehr. Jetzt habe ich den ersten Band gelesen und bin nicht schlauer als zuvor.

Dieser Comic wurde mir vom Splitter Verlag als Rezensionsmuster zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Die Bewertung des Comics findet aber in üblicher Vincisblog Qualität statt.

Schatten Buch 1/2

Hauptperson ist Shadow – ob daher der Namen des Bandes herkommt? – und er sitzt im Gefängnis. Was er genau gemacht hat ist noch nicht klar. Er freut sich schon auf die Freiheit und verhält sich mustergültig. Shadow darf schon eher gehen, aber seine Frau ist bei einem Autounfall ums Leben gekommen.

(c) Splitter Verlag

Nachdem er seinen Flieger verpasst hat, und der neue Flug überbucht ist, darf er in die Erste Klasse wechseln. Dort trifft Shadow auf Wednesday – das der Name nur ausgedacht ist, wird schnell klar. Wednesday bietet Shadow einen Job an, man könnte den Job als Bodyguard bezeichnen.

Widerwillig nimmt er den Job an, da seine andere Jobsituation sich zerschlagen hat. Der Tod seiner Frau wird kurz beleuchtet (bitte was 😮 ) und sie treffen auf ältere Leute. Diesen macht Wednesday ein Angebot. Es folgt eine Szene die klar macht wie Wednesday schnelles Geld macht.

Mein Comic Senf

Puh…was soll man zu diesem Band sagen? Die Ansätze und der Anfang waren spannend. Die Geschichte um Shadow ist durchaus interessant. Aber alles rund um Wednesday ist aktuell noch unklar, beinah nebulös.

(c) Splitter Verlag

Ab und an gibt es Traumsequenzen und andere Geschichten, die nach dem Lesen immer noch keinen Zusammenhang, mit der restlichen Story haben. Es weht immer so ein Hauch von „Jetzt geht es gleich los“ mit, der Band als solches bleibt aber sehr an der Oberfläche.

So unsicher ich vor dem Lesen war, so unsicher bin ich es nach dem Lesen. Denn ich weiß immer noch nicht wirklich worum es geht und was die Grundgeschichte ist. Aber vielleicht ist auch genau dass das Aufregende.

Erscheinungsdatum: 25.10.2017
Format: Hardcover | digital
Seiten: 144
Autoren: Neil Gaiman, P. Craig Russell
Zeichner: Scott Hampton
Preis: 19,80 €

Meine Wertung:

vollvollvollnullnull

Advertisements

Veröffentlicht von Vincisblog

Softwaretester, Technikaffin, Comicnerd und vieles mehr. Gerne auch etwas kleinkariert.

One Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s