Helden werden älter und verlieren damit ihre Herkunft. So ist Peter Parker in der „neuen“ Welt ein reicher Geschäftsmann. Und was tun mit den Fans von Teenie Spidey? Einfach Miles Morales lesen. Der neue Spider-Man besinnt sich auf die alten Spider-Man Comics und erzählt dennoch neue Geschichten. Band 1 ist also ein perfekter Einstieg um den „neuen“ Held kennenzulernen, richtig?

Diesen Band habt ihr gekauft! Ja ihr! Da ihr fleißig bei Amazon über den Partner Link einkauft habt, geht immer eine kleine Provision in mein virtuelles Konto. Ist dieses über 25 €, bekomme ich einen Gutschein. Diesmal habe ich Punisher und Spider-Man Miles Morales davon bestellt. Wenn ihr mehr Comic Reviews wollt, bestellt fleißig eure Amazon Produkte über diesen Link. Vielen Dank!

Band 1: Ein neues Leben

Direkt zu Beginn sehen wir Spider-Man mit Blackheart kämpfen. Wie es dazu kam wird direkt danach erklärt. Wir sehen Miles wie er Julie um ein Date bittet, Ganke – der beste Kumpel von Miles, der auch weiß das er Spider-Man ist – unterstützt ihn. Neben diesen kleinen Problemen kommen noch Schulprobleme dazu. Seine Noten sind schlechter geworden was seine Eltern, speziell seine Mutter auf die Palme bringt. Trotz das er Verbesserungen verspricht, verlässt er direkt danach den Unterricht, um wieder den Held zu spielen.

Am Tatort sind bereits einige Avengers außer Gefecht und Spidey versucht sein Glück mit dem Schild von Captain America. Auch Peter Parker taucht in seinem Spider-Man Kostüm auf. Nachdem er seinen Job hervorragend erledigt hat, greift ihn die Polizei an. Die Avengers springen ihm zur Seite und klären die Sache auf, denn er ist auch Spider-Man. Auf Youtube wird der Kampf von Spider-Man gezeigt, dabei sieht man, das er eine schwarze Hautfarbe hat, was natürlich direkt hochgehängt wird.

Miles Großmutter verdonnert Miles zu Hausarrest und meint es könnten Drogen im Spiel sein. Ms. Marvel kommt ihn besuchen. Jessica Jones wird beauftragt um Miles auszuspionieren. In der Schule kommt ein neuer Schüler und zwar Goldballs, der mal Mitglied der X-Men war. Da Ganke seine Klappe nicht halten kann, weiß Fabio, wer Miles ist. Miles zischt ab und fällt in die Hände von Hammerhead und Black Cat.

Mein Comic Senf

Miles ist cool. Statt so viel zu sabbeln wie Peter, denkt er mehr nach. Er überdeckt seine Unsicherheit nicht, man kann sie als Leser einfach lesen. Seine Alltagsprobleme – vor allem seine Anwesenheit in der Schule – ist durchaus gelungen und nicht wie bei Peter, der mit Mobbing klar kommen musste. Auch seine Unbeschwertheit macht ihn sympathisch.

Der Gastauftritt von Ms. Marvel war mein persönliches Highlight. Dicht gefolgt vom Plappermaul Ganke. Die offenen Fäden die der Band legt sind vielversprechend, der Einstieg hingegen leicht. Der Zeichenstil geht klar und auch sonst gibt es wenig zu bemängeln. Mir gefällt Miles als „neuer“ Spider-Man sehr gut.

Erscheinungsdatum: 06.12.2016
Format: Softcover
Seiten: 116
Autoren: Brian Michael Bendis
Zeichner: Sara Pichelli
Stories: Spider-Man (2016) 1-5

Meine Wertung:

vollvollvollhalbnull

Advertisements

Veröffentlicht von Vincisblog

Softwaretester, Technikaffin, Comicnerd und vieles mehr. Gerne auch etwas kleinkariert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s