Die Kultmangaserie hat im ersten Band bei mir weniger gezündet, da ich aber eine ganze Latte an Bänden erworben habe, heißt es weiterlesen und hoffen das man auf Gold stößt. Wie sich der zweite Band schlägt gibt es in diesem Beitrag.

Allgemein

Was es in Band 2 gibt? Hier eine kleine Vorschau:

Der Magier Natsu und seine Freunde haben den Auftrag angenommen, ein geheimnisvolles Buch mit dem Titel »Day Break« zu vernichten, das ein gewisser Fürst Ebalu in seiner Villa versteckt hält. Eigentlich kein allzu großes Problem, doch da entdeckt Lucy in dem Buch ein Geheimnis, das dieses Vorhaben unmöglich macht. Stattdessen wird es das Leben seines rechtmäßigen Besitzers auf ungeahnte Weise verändern!

Quelle: Carlsen

Der Plot

Die drei Hauptakteure Lucy, Natsu und Happy machen sich auf den Weg, um mit ihrem nächsten Kunden Kaby Melon über den Auftrag zu reden. Die Aufgabe klingt einfach: vernichte ein Buch. Der Besitzer dieses einzigartigen Buches Duke Everlue sucht ein Hausmädchen, entscheidet sich aber gegen Lucy, was sie natürlich persönlich nimmt. Also brechen sie in das Anwesen ein.

Das Buch ist schnell gefunden. Lucy entpuppt sich als Leseratte und möchte wissen, warum dieses Buch vernichtet werden soll, schließlich ist es von ihrem Lieblingsautoren. Während sie das Buch liest, muss Natsu gegen die Vanish Brüder kämpfen. Sie können mit dem Buch entkommen und Lucy erklärt Melon das es nicht das ist, was er denkt. Da sich Melon dagegen entscheidet das Buch zu vernichten, lehnt Natsu die Bezahlung ab, schließlich haben sie den Auftrag nicht erfüllt. Lucy sieht das anders.

In Fairy Tail trifft Lucy zum ersten Mal auf Gray Fullbuster, der sich überhaupt nicht mit Natsu versteht. Ebenfalls ihren ersten Auftritt hat Erza Scarlet. Sie löst in der Gilde so viel Respekt aus, das sogar Grey und Natsu ihren Streit beenden, bzw. nicht vor ihr streiten. Sie nimmt beide mit auf eine Mission. Lucy kommt auf Bitten von Mira mit, da sie Happy vergessen hat 🙂 . Ihr Auftrag lautet Erigor den Todesgott von der Gilde Eisenwald (der englische Name 😮 ) – eine sogenannte dunkle Gilde – zu eliminieren.

Mein Senf

Mit Band 2 hat mich zwar Fairy Tail nicht in den Bann gezogen, aber milder gestimmt. Lucy, Natsu und Happy sind immer noch für eine Überraschung gut. Das Lucy nun auch einen Auftrag ausführen konnte, und die Uneinigkeit bei der Bezahlung gefielen mir gut. Die letzte Mission fiel etwas ab, dafür ist der Verhalten von Natsu und Gray durchaus als amüsant zu bezeichnen.

Es bleibt ein kleiner Snack für Zwischendurch, denn mal auch ohne große Konzentration lesen kann, was ja nichts verwerfliches ist. Wer Mangas mag wird sicherlich nicht komplett abgeneigt sein 🙂 .

Erscheinungsdatum: 30.04.2010
Format: Taschenbuch
Seiten: 192
Preis: 5,95 €
Autoren: Hiro Mashima
Übersetzer: Karsten Küstner

Meine Wertung:

vollvollvollvollnull

Zu den anderen Fairy Tail Bänden:

1 | 2 | 3

Advertisements

Veröffentlicht von Vincisblog

Softwaretester, Technikaffin, Comicnerd und vieles mehr. Gerne auch etwas kleinkariert.

2 Comments

  1. […] nach den Ereignissen von Band 2 geht es hier weiter. So stehen Erza, Gray, Natsu, Lucy und Happy der Eisenwald Gilde gegenüber. […]

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s