eDer Einstieg in die Flash Rebirth war nicht ganz so gut, auch wenn das letzte Heft noch einmal etwas rausgeholt hat. Diesmal gibt es den zweiten Band der Rebirth Flash Reihe. Wie sich der zweite Band schlägt, was es zu beachten gilt und warum ich ihn am einen Tag verschlungen habe, gibt es auf euren Vincis Comic Blog.

Dieser Comic wurde mir von Panini Comics als Rezensionsmuster zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Die Bewertung des Comics findet aber in üblicher Vincisblog Qualität statt.

Allgemein

Der Band ist genau wie der erste 116 Seiten stark, besteht aus vier Heften und kommt als Taschenbuch. Preislich ist er mit 12,99 € ebenfalls exakt gleich teuer. Zwischen den Heften gibt es ein paar Panini Werbeseiten, die neue Comics vorstellen. Was ja nur für den Geldbeutel schlecht ist 😛 .

Godspeed

Der Band beginnt mit Dr. Meena Dhawan – mittlerweile hört sie auf den Superhelden-Namen Fast Track. Sie und Barry sind ein Paar. Barry nimmt sich mal einen Tag frei. Den vielen Speedstern sei Dank. Der junge Wally West traut sich nicht ins Trainigscamp und wird von Meena aufgenommen. Sie möchte ihn trainieren. Bei Star Labs werden die Speedster von Godspeed angegriffen. Flash kommt zu spät und findet nur noch Leichen – oder was von ihnen übrig ist.

Barry macht sich Vorwürfe – Spoiler: weil er Meena gestorben ist. August Heart unterstützt ihn bei der Suche nach Godspeed. Als Wally erfährt was passiert ist (siehe Spoiler oben), rennt er weg. Barry findet raus wer Godspeed ist (Spoiler: August). Was natürlich eine Überraschung für den Leser darstellt. Sie kämpfen gegeneinander. Godspeed kann sich duplizieren, und ist damit Flash überlegen.

Godspeed meint das Flashs Problem seine Gutmütigkeit ist und das man die Schurken töten sollte. Das tut Godspeed auch bei Mitgliedern von Black Hole. Barry findet eine Lösung die Anzahl der Speedster zu reduzieren ohne sie zu töten und selber stärker zu werden. Er und Wally nehmen die restlichen Speedster auf.

Es kommt zum Showdown, bei dem der junge Wally West zu Kid Flash wird – natürlich im klassischen Kostüm. Barry erklärt Godspeed noch das er falsch lag und Wally zeigt seine Superkräfte seiner Tante Iris.

Mein Comic Senf

Der erste Band war noch etwas fad, während hier die Post abging. Godspeed ist ein übermächtiger Gegner, dem aber genau das fehlt, was Barry so stark macht. Die Einführung von Kid Flash ist gut gelungen und auch sonst fällt es mir schwer etwas schlechtes zu finden – mal abgesehen davon das der Band mehr Seiten haben könnte 😛 . Und das ist eigentlich auch der Grund warum ich den Band förmlich inhaliert habe. Gute spannende Geschichte auf wenige Seiten gebannt, und zack ist der Band auch schon ausgelesen 😀 .

Band 2 – wenn man die letzten drei Panels abzieht – komplett in sich geschlossen. Auch die letzten Panels stellen keinen großen Cliffhanger dar. Trotzdem freue ich mich schon auf Band 3. Dann mit 2 Wally Wests.

Erstveröffentlichung: 16.05.2017
Format: Softcover
Seiten: 116
Autoren: Joshua Williamson
Zeichner: Carmine Di Giandomenico, Jorge Corona, Felipe Wanatabe
Stories: Flash 5-9

Meine Wertung:

vollvollvollvollhalb

Zu den anderen Flash Rebirth Bänden:

1 | 2 | 3

Advertisements

Veröffentlicht von Vincisblog

Softwaretester, Technikaffin, Comicnerd und vieles mehr. Gerne auch etwas kleinkariert.

2 Comments

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s