Batman ist vielen bekannt. Für Neulinge fällt es schwer in die Welt einzutauchen. Eine Abhilfe schafft ein Comic der früh beginnt und alle Charaktere neu in Stellung bringt. Einer dieser Bände ist Batman das erste Jahr. Ist der Band wirklich für Neulinge geeignet? Sollten Comic Leser die sich auskennen, diesen Band auslassen? Antworten folgen hier.

Allgemein

Wer jetzt ein neues Batman Comic erwartet, ist getäuscht. Der Band stammt von 1986. Frank Miller und David Mazzucchelli sind für selbiges verantwortlich.

Zu erwähnen gilt noch der Humane Einstiegspreis von 9,99 €. Für die 100 Seiten vielleicht kein Schnäppchen, aber doch erschwinglich.

Der Plot

Wer einen reinen Batman Comic erwartet wird überrascht sein. Ein möglicher Titel wäre auch „Gordon: Das erste Jahr“ oder „Batman & Gordan: Das erste Jahr“. Denn es ist auch James Gordon im Fokus der Geschichte.

Aber wie heißt es so schön? Der Reihe nach:
James Gordon kommt nach Gotham City. Er wurde Strafversetzt und Gotham gefällt ihm überhaupt nicht. Bruce Wayne kommt seit Jahren ebenfalls zurück nach Gotham City. Gordon erlebt Flass wie er sich eher wie ein Gangster als ein Polizist verhält, keine Seltenheit in Gotham. Alleine weil sich Gordon einmischt, wird er verprügelt.

Bruce vertieft seine Kenntnisse in Kampftechniken. Bei der ersten Anwendung auf der Straße, merkt Bruce: niemand hat vor mir Angst. Gordon revanchiert sich bei Flass und seiner Schlägertruppe.

Gordon wird zum Helden Gothams, während Batman zum ersten Mal auftaucht. Die Polizei möchte ihn unbedingt fassen und konstruiert Fallen, in die Batman tappen soll.

Selina Kyle erhält ebenfalls einen Auftritt und wird zu Catwoman. Gordon verguckt sich in seine Assistentin und liefert so ein perfektes Druckmittel für diverse korrupte Cops, die ihn wieder einschränken.

Es folgt das Finale – hier passiert nicht viel – wie üblich für einen Einstieg eines Superhelden.

Mein Comic Senf

Der Band ist wirklich gelungen. Gut gezeichnet und zeigt klar wie Gordon und Wayne in ihre Rollen erst wachsen mussten. Auch das Gordon nicht gerne im Gotham Police Department war, ist interessant. Das er bereits Wayne verdächtigt mag für diesen Comic in Ordnung sein, aber auf lange Sicht das Gesamtprodukt etwas verwässern.

Bei den Zeichnungen gibt es wenig zu berichten. Es ist nichts ungewöhnliches, aber auch ansprechend gezeichnet.

Der Klassische „ein mysteriöser Mord, nur eine Karte wurde gefunden“ Schluss, durfte natürlich nicht fehlen.

Erstveröffentlichung: 21.09.2006
Format: Softcover
Seiten: 100
Autoren: Frank Miller
Zeichner: David Mazzucchelli
Stories: Batman Year One

Meine Wertung:
vollvollvollhalbnull

Advertisements

Veröffentlicht von Vincisblog

Softwaretester, Technikaffin, Comicnerd und vieles mehr. Gerne auch etwas kleinkariert.

2 Comments

  1. Guter Comic, guter Beitrag, wie immer. Weiter so! 😉

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s