Nach vielen Comicreviews möchte ich euch nun einen Manga präsentieren. Einen Manga der in den letzten Jahren einiges an Bekanntheit gewonnen hat und mittlerweile auch zu einem Anime weiterverarbeitet wurde. Die Rede ist vom großartigen Tokyo Ghoul. Was Ghule sind? Was die Geschichten so gut macht? Und warum ich euch diese Mangas unbedingt zeigen wollte? Das alles gibt es hier.

Allgemein + Preis

Bei Tokyo Ghoul handelt es sich um eine abgeschlossene Manga Serie, die das Thema Ghule (oder auch Ghoule) zum Thema hat. Bei Ghulen handelt es sich um Lebewesen die wie Menschen aussehen, aber sich (fast) ausschließlich von Menschenfleisch ernähren. Sie sind stärker als Menschen und können mehr aushalten. Dazu besitzen sie sogenannte Krallen, mit diesen können sie Menschen leichter töten.

Für alle die sich mit Mangas nicht auskennen, Mangas sind meist deutlich günstiger als Comics, in diesem Fall schlappe 6,95 € pro Band.

Band 01

DSC06336Zu Beginn lernen wir Ken Kaneki kennen. Er isst mit seinem Kumpel Hide, dabei zeigt Ken die Frau die er immer sieht und die ihm gefällt. In den Nachrichten hört man von Morden, verübt von Ghulen. Ken bekommt mit das Liz – die Frau – ein Buch seines Lieblingsautors liest. Sie kommen durch einen Zufall ins Gespräch und verabreden sich. Wegen den Ghulen begleitet Ken Liz nach Hause, auf dem Weg wird er von ihr angegriffen, Liz ist ein Ghul und möchte Ken essen. Durch einen tragischen Unfall stirbt Liz und Ken kommt schwer verletzt in ein Krankenhaus. Der Arzt entnimmt ohne Zustimmung der Angehörigen, die Organe von Liz, um Ken das Leben zu retten.

Nach der OP schmeckt Ken nichts mehr, es schmeckt alles verdorben. Als er im Fernsehen einen Bericht hört, das Ghule Tagelang ohne Essen auskommen, und alles „normale“ Essen verdorben schmeckt, dämmert es Ken langsam.

Im Kaffee Antik lernt er andere Ghule kennen und eine Alternative zum Menschenfleisch und zwar Kaffee. Ein innerer Kampf beginnt bei Ken, er kann ja nicht einfach Menschenfleisch essen. Er will sich das Leben nehmen, und merkt das er stärker und robuster ist, als vor dem Unfall.

Als Hide von einem anderen Ghul angegriffen wird, fährt Ken zum ersten Mal aus seiner Menschenhaut und zeigt wie stark Ghule sein können.

Klasse Start, der Lust auf mehr macht und vor allem sehr gut zeigt wie innerlich zerrissen Ken mit der Situation umgeht.

Erscheinungsdatum: 02.05.2014
Format: Softcover
Seiten: 224
Autoren: Sui Ishida
Übersetzer: Yuko Keller
Preis: 6,95 €

Band 02

DSC06337Ken darf zu Beginn seine neue Stelle im Antik antreten. Dabei wird ihm beigebracht wie man guten Kaffee kocht. Im Antik sind nicht nur Menschen zu Gast, sondern auch viele Ghule. Yoshimura – der Besitzer des Antik – zeigt Ken wie man „normales“ Essen ist, damit man unter Menschen leben kann. Das Ken dazu weiterhin nicht in der Lage ist und es ihm dabei übel wird, macht es nicht besser. Er bekommt einen Brühwürfel, der seinen Hunger dämmt, wenn auch nicht beseitigt.

Ken lernt Ryoko und Hinami kennen. Beides sind Ghule die aber nicht selber jagen und somit die Unterstützung des Antiks benötigen. Hinami ist die Tochter von Ryoko.

Abseits von der Hauptperson bekommen wir es mit Ghul Ermittlern zu tun. Ihre Aufgabe ist es Ghule zu finden und zu töten. Leitender Ermittler ist Kotaro Amon und ein merkwürdiger Ermittler Mado steht ihm zur Seite.

Ken soll mit Toka – die ebenfalls im Antik arbeitet – eine Maske machen lassen. Damit die Ghul Ermittler – auch Tauben genannt – die Ghule nicht erkennen können. Dazu geht es zu Uta. Ken hat vor Uta Angst.

Der zweite „Auftrag“ für Ken ist es mit Yomo Fleisch einzusammeln. Dabei handelt es sich um Selbstmörder die nur aufgelesen werden müssen. Dies ist für die Schwachen Ghule die nicht selber jagen können/wollen.

Wieder im Antik überrascht Ken Hinami beim Essen, was ihr missfällt. Deswegen entschuldigt sich Ken und bringt ihr Wörter bei. Kurz darauf werden Ryoko und Hinami von Ghul Ermittlern angegriffen und Ryoko beschützt ihre Tochter, dabei stirbt sie. Aus Wut wegen dem Angriff, greift Toka Mado an und kann schwer verletzt fliehen. Zum Schluss bringt Toka Ken noch das Kämpfen bei.

Die Welt um Tokyo Ghoul wird größer und deswegen muss noch viel erklärt werden, mit der Klasse von Band 1 kann Band 2 nicht mithalten. Aber Band 2 macht Lust auf mehr.

Erscheinungsdatum: 03.07.2014
Format: Softcover
Seiten: 208
Autoren: Sui Ishida
Übersetzer: Yuko Keller
Preis: 6,95 €

Band 03

DSC06338Toka verabredet sich mit Ken und gibt ihm eine Schuluniform. Sie gehen direkt zum CCG, wo sich die Ghul Ermittler aufhalten. Dort behaupten sie, sie hätten den Angriff auf den Ghul Ermittler Kusaba gesehen. Ziel ist es die Ghul Ermittler vom Antik fernzuhalten.

Mado kommt das komisch vor und er zieht Ken durch ein Tor, was erkennt ob man eine Ghul ist oder nicht. Aber auf Ken reagiert das Tor nicht. Die Halbmensch, Halbghul Situation hilft ihm hier. Die Ghul Ermittler nehmen in der Folge Abschied von ihrem Kollegen Kusaba.

Toka bringt Himai Essen und die Zeitung. Hinami ist von den Nachrichten geschockt und flieht. Toka und Ken machen sich direkt auf die Suche. Toka findet Hinami mit einer Hand ihrer Mutter im Arm. Sie treffen auf Mado, während Ken durch Zufall auf Amon trifft. Ken ist noch nicht stark genug und rechnet nicht mit der Stärke eines Ghul Ermittlers. Er bekommt es mit einer Quinke zu tun und kann nur gerade so ausweichen.

Derweil schlägt sich Mado gegen Toka mehr als gut. Toka wird verletzt. Der Leser wird in diesem Moment endgültig begeistert, weil sich Ken beiden – den Ghulen, als auch den Menschen – zugehörig fühlt. Er versteht die Argumente des Ermittlers, aber auch warum Ghule das tun, was sie tun. Diese Zerrissenheit ist eine der besten Dinge die ich je gelesen habe – überhaupt nicht nur in dieser Serie.

In der Folge wächst Ken über sich hinaus, lenkt aber ein und lässt Amon laufen, eine Überlebenschance hätte Amon sonst nicht gehabt. Ken hat seine Stärke langsam entdeckt.

Mado hat es mittlerweile mit Hinami zu tun und verliert sein Leben. Ken greift im Eifer des Gefechts noch Yomo an. Zum Abschluss gibt es noch eine Rückblende wie Amon, Mado kennenglernt hat.

Absolut Genial! Ich kann Sui Ishida nur loben. Von der Idee, zur Umsetzung hin zur Erzählung, über die gute Zeichnung. Ich bin absolut Begeistert!

Erscheinungsdatum: 04.09.2014
Format: Softcoverv
Seiten: 200
Autoren: Sui Ishida
Übersetzer: Yuko Keller
Preis: 6,95 €

Band 04

DSC06339Ken ist mal wieder in der Schule und Hide befasst sich mit Ghulen. Das sorgt bei Ken für Verunsicherung, ob sein bester Freund rausfindet das er ein Ghul ist? Auch Toka gibt einen Einblick in ihren Alltag. Dabei wird uns ihre Freundin Yoriko vorgestellt. Diese kocht gerne und lässt Toka probieren. Da Ghule aber kein normales Essen vertragen, muss sich Toka nachdem Essen immer Übergeben.

Hinami wohnt mittlerweile bei Toka. Ken kommt vorbei und später auch noch Yoriko, die Toka etwas zu Essen mitbringt. Was Toka natürlich isst. Ken trainiert weiter mit Toka. Yomo stößt dazu.

Es folgt der Auftritt von Shu Tsukiyama oder auch Der Gourmet genannt. Dieser sucht immer etwas besonders und hat ein Auge auf Ken geworfen. Yomo, Uta und Itori reden mit Ken über den Gourmet und erzählen Ken, das es sich bei dem Tod von Liz nicht um einen Zufall gehandelt hat. Wenn Kaneki mehr erfahren will, muss er rausfinden wo das Restaurant von dem Gourmet ist.

Auf dem Weg nach Hause trifft er auf Nishiki, der zusammengeschlagen wird. Er bringt ihn nach Hause und lernt Kimi – einen Menschen kennen – der sich um Nishiki kümmert. Nachdem Squash spielen mit dem Gourmet, geht Ken auch noch mit ihm Essen. Er nimmt ihn sofort mit in das geheime Restaurant. Dort steht Ken mit zwei Menschen auf der Speisekarte von mehreren Ghulen.

Wie und ob Ken daraus kommt, könnt ihr im Band nachlesen. Der mir mal wieder sehr gut gefallen hat und auch wieder eine andere Seiten von Toka hervorgebracht hat.

Erscheinungsdatum: 06.11.2014
Format: Softcover
Seiten: 200
Autoren: Sui Ishida
Übersetzer: Yuko Keller
Preis: 6,95 €

Andere Tokyo Ghoul Bände:

1-4 | 5-8 | 9-10

Advertisements

Veröffentlicht von Vincisblog

Softwaretester, Technikaffin, Comicnerd und vieles mehr. Gerne auch etwas kleinkariert.

3 Comments

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s