Was ist aus dem Jawbone Up 2 passiert, was mir vom Handgelenk gefallen ist? Habe ich mich der Firma Jawbone entziehen können, ist der Kontakt endgültig ad acta gelegt? Das will ich hier, euch mitteilen.

Vorab: Worum geht es überhaupt? Ganz einfach hier noch mal nachlesen und Kopfschütteln.

Umtausch beim Verkäufer

Weil Apple das Jawbone eher hatte als alle anderen, habe ich das Jawbone bei einem Apple Store gekauft. Im Apple Store angekommen, galt es einen freien Verkäufer zu finden, was – wenn man etwas mitbringt – wohl nicht ganz so einfach ist. Als ich dann bei einem Kollegen dran war, sagte dieser mir nur, das der Hersteller dafür verantwortlich ist. Nur die ersten 14 Tage nimmt Apple die Produkte sofort entgegen. Danach nicht mehr. Ich weiß ehrlich nicht, ob es sich Apple da etwas einfach macht. Klingt für mich, nach ziemlich schlechten Dealer. Verkaufen ja, Supporten nein.

Onlinesupport

Also ab auf die Homepage von Jawbone. Ein Funktion um ein defektes Gerät oder ähnliches zu melden, scheint es nicht zu geben. Oder ich habe es nicht gefunden, deswegen bin ich auf die Nachrichtenfunktion ausgewichen. Dort habe ich mein Problem geschildert und abgeschickt. Die erste Automatische Antwort drohte mir mit einer längeren Bearbeitungszeit, scheint viel los zu sein bei Jawbone. Nach 2 Werktagen bekam ich dann eine Antwort per Mail. Sie wollten meine Adresse und meine Telefonnummer. Das sie mir bei einem positiven Urteil bei der Garantie Prüfung ein neues zusenden können. Da die Hotline besetzt war, habe ich die nötigen Daten gesendet und nachgefragt, wie denn überhaupt mein Defektes Gerät zu den Jawbone Support gelangt.
Am nächsten Tag erhielt ich einen Anruf. Die Dame erläuterte mir den Vorgang. Nach 2-3 Tagen verlässt ein neues Jawbone Up2 (scheinbar komplett ohne alles) das Depot aus Dublin. Nach 5-7 Tagen ist das Paket dann bei mir. In dem Paket befindet sich ein Frankierter Rückumschlag, dort soll das alte Up2 (ebenfalls ohne alles) eingepackt werden und den Briefkasten geworfen werden. Keine Quittung oder ähnliches muss beigelegt werden. Wenn das Up2 dann bewertet wurde, bekomme ich eine Rückmeldung. Der Rückversand via Umschlag scheint mir natürlich sehr hochwertig, aber mir bleibt erst mal nichts anderes übrig als zu warten.

Der Austausch

Trotz der Aussage der Kollegin am Telefon, war das Paket am selben Tag im Depot von GLS in Dublin angekommen. Wieder einen Tag später in Großbritannien. Und kurz darauf kam es in einem kleinen Umschlag an. Ein Rücksende Umschlag – es handelt sich um einen vorfrankierten gepolsterten Umschlag – lag bei. Genau wie nur das Armband in einer Tüte. Also keine Anleitung nichts weiteres. Dabei ist mir aufgefallen, dass das Band ein wenig anders aussah. Die Wegwerfe Hinweise sind nicht auf der Innenseite des Trackers, sondern auf der Inneneite des Armbandes angebracht, sonst scheint alles intakt zu sein.

Sonstiges

Direkt nachdem mein Armband kaputt ging, gab es ein Softwareupdate. Das Wechseln der Modis ist nicht mehr manuell möglich. Der Schlaf soll automatisch erkannt werden. Also wenn ich einschlafe, geht der Schlafmodus an und wenn ich aufwache aus. Bis auf einen Tag – da musste ich es manuell nachtragen – hat das stets gut funktioniert. Alles gut, oder?

Erneuter Riss

Man mag es gar nicht glauben, aber auch das Austauschgerät hatte nach kurzer Zeit das gleiche Problem. Diesmal ging der Riss (noch) nicht ganz durch. Da mich die Umtauscherei arg nervte, habe ich stark darauf gedrängt mein Geld wieder zurück zubekommen, einmal müsste ich rechtlich noch umtauschen, um auch meine Geld definitiv zurück zubekommen.
Und wieder wurde mir mein Wunsch verwehrt. Dafür müsste ich mich – laut Jawbone – an den Verkäufer wenden. Der hat sich bekanntlich geweigert, ein Gerät, von einem anderen Hersteller nach den 14 Tage, zurückzunehmen. Die Frage, was passiert, wenn das Gerät noch einmal kaputt gehen würde und ob man dann sein Geld bekommen würde, wurde bejaht. Es wären schließlich Rechtliche Themen, die man dann auch berücksichtigen müsste.

Also erneut wurde ein neues Jawbone geschickt, dazu gab es einen 20% Gutschein für ein Produkt aus dem Jawbone Onlineshop (da will man auch einkaufen, nach der Leidensgeschichte). Dieser Gutschein läuft auch nur 3 Monate. Naja egal…das neue Jawbone sah auch direkt besser aus als das erste Austausch Gerät. Das zweite ging zurück.

Seit dem trage ich nun mein drittes Jawbone Up2. Ob ich hoffen soll ob es kaputt geht, weiß ich ehrlich nicht, aber Fakt ist das ein erneutes Jawbone Produkt wohl nicht gekauft wird, zu schlechte Erfahrungen… 😥

Advertisements

Veröffentlicht von Vincisblog

Softwaretester, Technikaffin, Comicnerd und vieles mehr. Gerne auch etwas kleinkariert.

4 Comments

  1. […] Einer der größten Schwachpunkte vom Jawbone Up2 – mal abgesehen davon, das mir das Band zweimal gerissen ist – ist die Tatsache, dass das Band oft sich von alleine löste und somit im […]

    Gefällt mir

    Antwort

  2. […] ziemlich begeistert war, Riss das erste Armband im Urlaub. Nach knapp einem Monat war das Zweite angerissen. Das Activity Clip konnte ich leider nicht testen, denn beim auspacken und späteren anbringen, […]

    Gefällt mir

    Antwort

  3. Hi!

    Leider waren meine Erfahrungen beim UP3 absolut identisch mit deinen hier geschilderten mit dem UP2. Vermutlich hätte man die Qualitätsprobleme des UP2 als Vorzeichen für das UP3 sehen sollen… Der Support ist leider auch nicht mehr erreichbar… 😦

    LG

    Ben

    Gefällt mir

    Antwort

    1. Die Gerüchte über eine Zerschlagung, Auflösung und Insolvenz von Jawbone zeigen das hier viel falsch gemacht wurde.

      Gefällt mir

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s