Nach den ersten 15 Bänden, möchte ich nun ein Feedback zu den Bänden 16 – 20 abgegeben. Dazu erst einmal in allgemeiner Form. Die Verpackung war in beiden Fällen ausgezeichnet. Das Paket war nicht halb geöffnet und die Bände wurden immer in zweier Packs in Knallfolie verpackt. Jeder Band war zusätzlich eingeschweißt.

Wegen den Mängel in den Bränden 9-12 wurde mir ein Band auf der aktuellen Rechnung erlassen. Faire Geste, zumal die Probleme in den Folgenden Bänden so gut wie nicht mehr vorhanden sind.

Wer nochmal in Erinnerung schwelgen will, kann hier den ersten Teil lesen.

Band 16: The Brave and the Bold: Das Buch des Schicksals

The Brave and The Bold #1 – #6

The Brave and the Bold? Die wenig versierten Comicleser werden das entweder zum ersten Mal hören, oder an die Comic Serie mit Batman denken. Was ist „The Brave and the Bold“? Eine Art Team-Up Story, das heißt das mindestens 2, manchmal auch mehr, Superhelden zusammen ein Gegner bekämpfen müssen. In diesem Teil ist Green Lantern mit Supergirl unterwegs, später Batman mit Blue Beatle und noch später Supergirl mit Lobo.

Die Geschichte selber dreht sich um das Buch des Schicksals, das Buch in dem alles steht was war, ist und sein wird. In den falschen Händen, ist es eine große Gefahr. Batman verschlägt es bei diesen Kampf sogar in die Zukunft. Teilweise ein wenig hektisch, aber am Ende ein doch Unterhaltsamer Comic.

Classic: THE BRAVE AND THE BOLD #50 (Nov. 1963) – Das allererste Team-Up mit Green Arrow und Manhunter

Band 17: JLA Erde 2

JLA: Earth 2

Es gibt eine Parallelwelt in der die Superhelden, Schurken sind und die Schurken, Superhelden sind. Zwei Welten: Antimaterie und Materie. Die JLA findet ein Abgestürztes Flugzeug, die Insassen sind aber anders, ihr Herz ist auf der „falschen“ Seite. Luthor „entflieht“ von der anderen Erde um die Superhelden um Hilfe zu bitten. Kaum sind sie auf der anderen Erde verschwindet das Chaos Syndikat (das Justices League pardon) auf „unsere“ Erde.

Kein schlechter Band, auch wenn er ziemlich dünn ist.

Classic: THE FLASH #123 (Sep. 1961) – Flash (Barry Allen) trifft seinen Vorgänger Jay Garrick auf Erde-Zwei [ABSOLUTE EMPFEHLUNG!!!]

Band 18: Superman – Der Tod von Superman

Der Tod von Superman

Der Name diesen Bandes lässt eine Epische Schlacht vermuten. Und genau das Erwartet den Leser. Aber auch nicht viel mehr. Doomsday – ein Wesen was einfach auf der Erde auftaucht – versucht, ja was eigentlich? Damit lässt der Band einem genauso im Stich, wie die Herkunft von Doomsday. Er ist halt da und sorgt für Chaos. Die Justice League versucht sich an Doomsday ohne eine Chance. Superman muss eingreifen und merkt das dieses Wesen – selbst ihm – übermächtig ist. Es spitzt sich zu und die ganze Welt ist „Live“ dabei wie sich Superman und Doomsday bekämpfen.

Der Band ist wohl zum Ausgleich zu Band 17 deutlich dicker. Es ist ein Klassiker, aber Handlungstiefe sollte man nicht erwarten.

Classic: SUPERMAN #21 (März 1943) – Der erste Tod von Superman und die Auswirkungen werden thematisiert

Band 19 & 20: Batman: Das Lange Halloween

Batman: Das lange Halloween

Ein absoluter Klassiker! Ich habe die Bände lange auf meiner Wunschliste gehabt, aber sie noch nicht erworben. Was im Hinblick auf diese Collection, sicherlich nicht vom Nachteil war.

Falcones Leute sterben wie die Fliegen. Und das schlimmste immer an einem Feiertag. Der Täter hinterlässt die Tatwaffe und ein Objekt was sich auf den Feiertag bezieht. Die Presse nennen den Täter: Holiday. Batman, Falcone und Joker suchen – selbstverständlich getrennt – nach Holiday. Immer wieder werden neue Verdächtige gefunden, aber von Holiday ist weiterhin keine Spur.

Falcone und die Ganzen Mafia-Geschichten erinnern stark an die Filme aus der Pate Reihe (was auch eine gute Empfehlung ist 🙂 ).

Im Zweiten Teil macht Holiday genau da weiter wo er aufgehört hat. Am 01. April bricht er seinen Ritus und lässt den Riddler leben. Scarecrow und Mad Hatter bekommen auch noch ihren Auftritt. Kalendermann spricht weiterhin von einer Täterin. Harvey Dent stellt in des Maroni vor Gericht. In dieser Verhandlung wird Harvey eine Ladung Gift ins Gesicht geschüttet. Maroni wird daraufhin dreimal angeschossen und kommt ins Gefängnis. Harvey verschwindet.

Holiday wird später gefasst, Two-Face hat seinen ersten Auftritt. Am Ende wird sogar noch erzählt das nicht der Holiday, der gefasst wurde, der Richtige ist, sondern jemand anderes.

Tolle Kriminalgeschichte. So mag ich Batman!

Classic: DETECTIVE COMICS #140 (Okt. 1948) / BATMAN #181 (Juni 1966) – Der erste Auftritt von Riddler / Der erste Auftritt von Poison Ivy

Classic: DETECTIVE COMICS #66 (Aug. 1942) – Two-Face erster Auftritt

Zu den anderen Eaglemoss Bänden:

1-15 | 16-20 | 21-25 | 26-31 | 32-36 | 37-41 | 42-46 | 47-51 | 52-56 | 57-60 + Fazit

Premiumband:

1 | 2 | 3

Sonderband:

1 | 2 | 3 | 4

Abogeschenke

Advertisements

Veröffentlicht von Vincisblog

Softwaretester, Technikaffin, Comicnerd und vieles mehr. Gerne auch etwas kleinkariert.

12 Comments

  1. […] | 16-20 | 21-25 | 26-31 | 32-36 | 37-41 | 42-46 | 47-51 | […]

    Gefällt mir

    Antwort

  2. […] | 16-20 | 21-25 | 26-31 | 32-36 | 37-41 | 42-46 | 47-51 | […]

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s